Faszienbehandlungen im Sport
Therapiekonzepte für Faszienverletzungen und Bindegewebsschädigungen bei SportlerInnen

Verletzungen des Bindegewebes gehören mit Abstand zu den häufigsten Verletzungen im Sport. Sowohl Hobby- als auch Amateur- und ProfisportlerInnen klagen über zahlreiche Beeinträchtigungen der bindegewebigen Strukturen.

Sehnen, Sehnenscheiden, Bänder, Retinacula, Bursen, Gelenkkapseln, Faszien, Muskelfaszien, Nervenhüllen, Periost und einige andere Strukturen gehören zum Fasziensystem. Dieses ist für den Zusammenhalt, die Struktur und Kraftübertragung verantwortlich. Beeinträchtigungen der Faszien nach Verletzungen oder Operationen verändern die Motorik, vermindern die Beweglichkeit und verschlechtern die Sensibilität.
Maßnahmen zur Wiederherstellung eines geschmeidigen, kraftvollen und gesunden Bindegewebes sind die Inhalte dieser Ausbildung.
 
Die Inhalte im Detail:
 
  • Behandlung von Bindegewebsverletzungen (Sehnen-, Kapsel-, Bänderrisse)
  • Behandlung von Überbelastungen des Bindegewebes (Bursitis, Periostitis, Tondovaginitis, etc.)
  • Postoperative Behandlungen, Narbenpflege
  • Behandlung akuter und chronischer Beschwerden des Bindegewebes
  • Maßnahmen zum Erreichen eines geschmeidigen und elastischen Bindegewebes
  • Korrektur von Fehlhaltung entstanden durch einseitige Bewegung beim Sport (Tennis, Golf, Wurf-Sportarten, etc.)
  • Behandlung der Spiral- und funktionellen Linien

Faszien im Sport, Basis

Grundlagen und UEX

Im Basiskurs Faszienbehandlungen im Sport werden die allgemeinen Behandlungsprinzipien für Faszien vermittelt mit einem Schwerpunkt auf Verletzungen und Überlastungssyndromen durch sportliche Tätigkeiten für die untere Extremität. Ein wesentlicher Aspekt hierbei ist es, die Faszien in einen dynamischen, visko-elastischen Zustand zu bringen, der eine Optimierung der sportlichen Leistung ermöglicht.
  • Grundlegende Techniken und ihre Zielsetzung
  • Faszienanatomie: Gleitgebiete, dynamische Verschiebezonen und Fixierungspunkte
  • Lokale Behandlungen und Faszienketten
  • Therapie spezieller Sportschäden- und Sportverletzungen an der unteren Extremität
  • Behandlungsprotokolle für Unter- und Oberschenkel bei Muskel- und Faszienverletzungen
  • Gelenkbehandlungen für Fuß, Sprunggelenk und Knie
Basisausbildung in Körperarbeit, Massage, etc., Kenntnisse der Anatomie
Empfohlen: Medizinische/r oder Heilmasseur/in

Faszienbehandlung im Sport ist Bestandteil der Sport-Massage-Akademie, kann auch als Einzelkurs besucht werden.

Für Medizinische MasseurInnen: Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung im Angestelltenverhältnis
Für HeilmasseurInnen: Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung in freiberuflicher Praxis
Für Gewerbliche MasseurInnen: Anwendung zur Prävention
Als Einzelkurs: Anwendung als präventive Massagetechnik im Angestelltenverhältnis oder im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe

17 UE (à 50 Min.)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 300,--
Ermäßigter Preis: € 280,--
​Preis mit Bildungspass: € 260,--

W8SF1 03.09.2018 bis 04.09.2018
zur Anmeldung

Faszien im Sport, Aufbau

Rumpf, Nacken, OEX

Im Aufbaukurs Faszienbehandlungen im Sport werden die allgemeinen Behandlungsprinzipien verfeinert und an die speziellen Anforderungen verschiedener Sportarten angepasst. Der Schwerpunkt liegt auf der Behandlung der Rumpfes und der Wirbelsäule sowie der oberen Extremität.
  • Faszienanatomie: Gleitgebiete, dynamische Verschiebezonen und Fixierungspunkte
  • Lokale Behandlungen und Faszienketten
  • Therapie spezieller Sportschäden- und Sportverletzungen an der oberen Extremität
  • Behandlungsprotokolle für Ober- und Unterarm bei Muskel- und Faszienverletzungen
  • Gelenkbehandlungen für Handgelenk, Ellbogen und Schulter
  • spezielle Faszienanatomie am Rumpf, Behandlung der thorakolumbalen Faszie
  • Strategien für Faszienbehandlungen am Nacken und am Schädel

Faszienbehandlung im Sport, Basis

Faszienbehandlung im Sport ist Bestandteil der Sport-Massage-Akademie, kann auch als Einzelkurs besucht werden.

Für Medizinische MasseurInnen: Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung im Angestelltenverhältnis
Für HeilmasseurInnen: Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung in freiberuflicher Praxis
Für Gewerbliche MasseurInnen: Anwendung zur Prävention
Als Einzelkurs: Anwendung als präventive Massagetechnik im Angestelltenverhältnis oder im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe

17 UE (à 50 min.)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 300,--
Ermäßigter Preis: € 280,--
​Preis mit Bildungspass: € 260,--

W8SFA1 05.09.2018 bis 06.09.2018
zur Anmeldung