Somatische Faszientherapie Gesamtausbildung
Die komplette Ausbildungsreihe der somatischen Faszientherapie

Die somatische Faszientherapie ist eine moderne, evidenz-basierte Behandlungsmethode, die sich an der Anatomie, Physiologie und Morphologie der Faszien orientiert. Fasziale Pathologien werden anhand von Bewegungs- und Spannungstests analysiert und mittels der Körpersprache der Patientin/des Patienten exakt lokalisiert. Die Behandlung erfolgt befundorientiert und führt unmittelbar zu einer Veränderung der faszialen Spannungen. Das Ergebnis kann sofort evaluiert werden und dies gibt ein klare Vorgabe für die weiteren Therapieschritte.

Das den gesamten Körper durchziehende Netzwerk des Bindegewebes und der Faszien hat eine zentrale Bedeutung: es stellt die Grundlage der Eigenwahrnehmung (Propriozeption) dar und bildet das mechanische Netzwerk für alle Bewegungen des Organismus. 

Die Faszien geben durch ihre Ausrichtung, ihre Dichte und den Verlauf der Fasern die Bewegungsrichtungen vor. Sie übertragen die Kräfte zwischen den Muskelfasern und dem passiven Bewegungsapparat und können ihre Eigenspannung durch Kontraktion von Myofibroblasten verändern. Das Zusammenspiel mit den Körperflüssigkeiten gewährleistet Plastizität, Gleitbewegungen und elastische Vorspannung des Gewebes. 
Die Propriozeption (Eigenwahrnehmung) erfolgt zu einem großen Teil über freie Nervenendigungen in den Faszien. Diese melden Stellung, Spannung, auftretende Kräfte und Bewegungen an das ZNS. Somit sind Faszien der Schlüssel für gerichtete, geführte und kontrollierte Bewegungen und die Grundlage für die einwandfreie Funktion des Bewegungssystems. 
Die Funktion der Kraftübertragung verbunden mit der hohen Innervation macht Faszien zum wichtigsten Gewebe der Koordination. An besonders hoch innervierten Regionen erfolgt die Einleitung, Führung und Kontrolle von Bewegung. 

In der Ausbildungsreihe „somatische Faszientherapie“ werden die Behandlungsmöglichkeiten der hoch sensiblen Regionen gezeigt sowie die Korrelation zwischen den einzelnen Bewegungen jedes Gelenkes und spezifischen Stellen im Fasziennetzwerk hervorgehoben. Durch die Behandlung dieser sogenannten segmentalen Hauptpunkte kann eine maximale Wirkung erzielt werden: Ziel ist es, die freie Mobilität und den physiologischen Flüssigkeitsgehalt zu regulieren. 

Anwendungsgebiete der somatischen Faszientherapie: 

In der Therapie zur Behandlung akuter und chronischer Beschwerden des Bewegungsapparates, sowohl des aktiven als auch des passiven Bewegungsapparates.
Im Sport zur Verbesserung und Optimierung der Koordination und Leistungsfähigkeit.
In der Prävention zur Aufrechterhaltung einer gesunden Funktion des Organismus.

Die Gesamtausbildung in somatischer Faszientherapie umfasst folgende Module:

Modul 1: Die großen Gelenke 
Modul 2: Fasziale Bewegungssegmente 
Modul 3: Somatische Faszienketten 
Modul 4: Das axiale System
Modul 5: Der passive Faszien-Apparat NEU
Modul 6: Die zentralen Faszien NEU
Modul 7: Klinik der somatischen Faszientherapie NEU
Abschluss: Diplomprüfung (freiwillig)

Reihenfolge der Kurse:
Modul 1 bis 6 können in beliebiger Reihenfolge belegt werden, es wird jedoch empfohlen mit Modul 1 zu beginnen.
Modul 7 kann erst nach den Modulen 1 bis 6 besucht werden.
Fascia Basics wird als Start der Gesamtausbildung empfohlen ist aber nicht verpflichtend.

Die Module 1 und 2 bzw. 1, 2 und 3 können auch als Intensivkurs belegt werden. Diese finden statt an unseren Partnerschulen Golgiplus (6-Tages-Kurs) und IFO (5-Tages-Kurs).

Abgeschlossene Ausbildung Heilmassage, Physiotherapie, manuelle Therapie oder ähnliches,
zusätzlich empfohlen: „Fascia Basics“

Modul 1: Die großen Gelenke 
Modul 2: Fasziale Bewegungssegmente 
Modul 3: Somatische Faszienketten 
Modul 4: Das axiale System
Modul 5: Der passive Faszien-Apparat NEU
Modul 6: Die zentralen Faszien NEU
Modul 7: Klinik der somatischen Faszientherapie NEU
Abschluss: Diplomprüfung (freiwillig)
   
Modul 1 bis 6 können in beliebiger Reihenfolge belegt werden, es wird jedoch empfohlen mit Modul 1 zu beginnen.
Modul 7 kann erst den Modulen 1 bis 6 besucht werden.
Fascia Basics wird als Start der Gesamtausbildung empfohlen ist aber nicht verpflichtend.

Die Module 1 und 2 bzw. 1, 2 und 3 können auch als Intensivkurs belegt werden. Diese finden statt an unseren Partnerschulen Golgiplus (6-Tages-Kurs) und IFO (5-Tages-Kurs).

188 UE (à 50 min.)

Diplom für Somatische Faszientherapie® und zertifizierte/r Therapeut/in für somatische Fasziopathie

Normalpreis: € 3.070,--
Preis mit Bildungspass: € 2.890,--

Die angeführten Preise gelten an unserem Standort in Österreich. Für Kosten an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.
Wolfenbüttel, Deutschland
Veranstalter: IFO Institut für Fasziale Osteopathie, D-38300 Wolfenbüttel  
https://www.institut-fasziale-osteopathie.de/

Landsberg/Lech, Deutschland
Veranstalter: „Golgi plus“, D-86899 Landsberg am Lech  
http://www.golgi-plus.de/seminare/

Trier, Deutschland
VPT Verband Physikalische Therapie – Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saar, D-54292 Trier
https://www.vpt-rps.de/

Hamburg, Deutschland
Physios, D-20095 Hamburg
https://physios.de/

Bad Zurzach, Schweiz
AcuMax GmbH, CH-5330 Bad Zurzach
https://www.acumax-kurse.ch

W9SF1 22.02.2019 bis 24.02.2019

Veranstaltungsort: Wien
LL9SF1 29.03.2019 bis 31.03.2019

Veranstaltungsort: Landsberg/Lech
 

LL9SF2 01.04.2019 bis 03.04.2019

Veranstaltungsort: Landsberg/Lech
W9SF2 12.04.2019 bis 14.04.2019

Veranstaltungsort: Wien
 

W9SF3 10.05.2019 bis 12.05.2019

Veranstaltungsort: Wien
LL9SF3 17.09.2019 bis 19.09.2019

Veranstaltungsort: Landsberg/Lech
 

LL91SF4 01.02.2019 bis 04.02.2019

Veranstaltungsort: Landsberg/Lech
W9SF4 30.05.2019 bis 02.06.2019

Veranstaltungsort: Wien
LL92SF4 20.09.2019 bis 23.09.2019

Veranstaltungsort: Landsberg/Lech
 

W9SF5 06.06.2019 bis 09.06.2019

Veranstaltungsort: Wien
 

W9SF6 10.06.2019 bis 11.06.2019

Veranstaltungsort: Wien
 

W9SF7 09.09.2019 bis 11.09.2019

Veranstaltungsort: Wien
Zu den gewählten Kursen anmelden