Intensivkurs Viszerale Ketten Modul 3 bis 5
Kompakte Information der Module 3 bis 5 in einem 6-Tages-Kurs

Der Intensivkurs „Viszerale Ketten" vermittelt die Inhalte der Module 3, 4 und 5 gemeinsam. Es werden die viszerofaszialen Funktionsketten als kontinuierliche Verbindungen zwischen den Organen und dem Bewegungsapparat vermittelt sowie die Behandlungsmöglichkeiten über alle drei somatischen Spannungslinien.

Indikationen: 
  • Dysfunktionen und Erkrankungen folgender Bereiche: 
    • des Drüsensystems (endokrin und exokrin)
    • des Genitaltraktes
    • des Herz-Kreislaufsystems
    • des Harntraktes
    • des Atmungssystems
    • des Verdauungssysteme
  • Funktionelle Störungen 
  • Postoperative Behandlungen
  • Störungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Bänder, Muskulatur, Wirbelsäule) durch Erkrankungen der Viszera
  • Störungen der Viszera durch Traumata, Erkrankungen bzw. Fehlbelastungen des Bewegungsapparates
  • Vegetative Dysregulation 
  • Anatomie der viszeralen und somatischen Faszienhüllen
  • Faszienketten der Assimilation, der Zirkulation und der Sekretion
  • Anheftungslinien der viszeralen Faszien im Bewegungsapparat
  • Behandlung der Viszera über die Faszienhüllen direkt am Organ, über die Verankerungen im Bewegungsapparat sowie an den spezifischen Ankerpunkten in den somatischen Faszien.
  • Wechselwirkungen zwischen den drei viszeralen Faszienketten und den drei primären Stabilisierungslinien am Körper
  • Verbindungen zu anderen Therapiesystemen wie TCM, reflektorische bzw. segmentale Behandlungen und osteopathische Zugänge 

Erfolgreicher Abschluss von Modul 1 „Das viszero-fasziale System“
(entspricht dem Basismodul „Viszerofasziale Ketten“ vor 2018)

52 UE (à 50 min.)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 990,--

Die angeführten Preise gelten an unserem Standort in Österreich. Für Kosten an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.
Wolfenbüttel, Deutschland
Veranstalter: IFO Institut für Fasziale Osteopathie, D-38300 Wolfenbüttel  
https://www.institut-fasziale-osteopathie.de/

WO20VFI 26.05.2020 bis 31.05.2020
zur Anmeldung

Intensivkurs Viszerale Faszientherapie Modul 1, 3 und 4

Kompakte Information der Module 1, 3 und 4 in einem 7-Tages-Kurs

Der Intensivkurs „Viszerale Faszientherapie“ vermittelt die Inhalte der Module 1, 3 und 4 gemeinsam. Es werden die viszerofaszialen Funktionsketten als kontinuierliche Verbindungen zwischen den Organen und dem Bewegungsapparat vermittelt sowie die Behandlungsmöglichkeiten über somatische Spannungslinien.

Indikationen:
  • Dysfunktionen und Erkrankungen folgender Bereiche:
    • des Herz-Kreislaufsystems
    • des Harntraktes
    • des Atmungssystems
    • des Verdauungssysteme
  • Funktionelle Störungen
  • Postoperative Behandlungen
  • Störungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Bänder, Muskulatur, Wirbelsäule) durch Erkrankungen der Viszera
  • Störungen der Viszera durch Traumata, Erkrankungen bzw. Fehlbelastungen des Bewegungsapparates
  • Vegetative Dysregulation

 
  • Anatomie der viszeralen und somatischen Faszienhüllen
  • Das viszero-fasziale System
  • Befunderhebung von viszero-faszialen Spannungen und Dysregulationen
  • Faszienketten der Assimilation und der Zirkulation
  • Anheftungslinien der viszeralen Faszien im Bewegungsapparat
  • Behandlung der Viszera über die Faszienhüllen direkt am Organ, über die Verankerungen im Bewegungsapparat sowie an den spezifischen Ankerpunkten in den somatischen Faszien.
  • Wechselwirkungen zwischen den viszeralen Faszienketten und den Stabilisierungslinien am Körper

Abgeschlossene Ausbildung Heilmassage, Physiotherapie, manuelle Therapie oder ähnliches; zusätzlich empfohlen: „Fascia Basics“

60 UE (à 50 min.)

Teilnahmebestätigung

Normalpreis: € 1.160,--

Die angeführten Preise gelten an unserem Standort in Österreich. Für Kosten an unseren Partnerschulen bitten wir, sich direkt an diese zu wenden.
Landsberg/Lech, Deutschland
Veranstalter: „Golgi plus“, D-86899 Landsberg am Lech  
http://www.golgi-plus.de/seminare/
 

LL20IVF134 09.11.2020 bis 15.11.2020
zur Anmeldung