Ausbildung zum/r Medizinischen Masseur/in

Die Ausbildung zum/r Medizinischen Masseur/in ist die Basis für die hauptberufliche Tätigkeit als Masseur/in. Sie vermittelt ein umfangreiches und fundiertes Wissen über den menschlichen Körper und dessen Aufbau, Funktionsweisen, Fehlfunktionen und Erkrankungen.
Im praktischen Unterricht werden detaillierte Kenntnisse aller Grund-Massagetechniken sowie deren Anwendungsmöglichkeiten zu Heilzwecken und zur Prävention erworben und durch intensives Üben innerhalb der Gruppe erprobt und umgesetzt.

Die beiden Spezialqualifikationsausbildungen Elektrotherapie sowie Hydro- und Balneotherapie ergänzen die Basisausbildung zum/r Medizinischen Masseur/in und vervollständigen die Therapiemöglichkeiten in der beruflichen Praxis.

Großer Wert wird auf die Verknüpfung der Unterrichtsfächer und auf die zielführende Vernetzung der theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte gelegt.
Der Ausbildungsstandard am Manus Ausbildungszentrum liegt weit über den gesetzlichen Mindestanforderungen und garantiert eine effiziente und praxisorientierte Ausbildung mit optimaler Vorbereitung auf die berufliche Tätigkeit.

Medizinische Masseur/innen arbeiten im Angestelltenverhältnis bei ÄrztInnen oder Physiotherapeut/innen, in Ambulatorien, Kliniken, physikalischen Instituten sowie in Kur- und Krankenanstalten und wenden dort die erlernten Massagetechniken sowie Thermotherapie, Packungen und Ultraschall als Therapieformen an. Natürlich kann nach Abschluss der Ausbildung auch eine Tätigkeit in Wellness-, Tourismus- und Präventiveinrichtungen aufgenommen werden.

Alles inklusive

Das Manus Ausbildungszentrum bietet ein einzigartiges Gesamtpaket an, in dem alles inkludiert ist:

  • Spezialqualifikationen:
    Wahlweise beide Spezialqualifikationsausbildungen Elektrotherapie und Hydro- und Balneotherapie sind inklusive
  • Praktikum:
    Die Praktikumsplätze werden von Manus kostenfrei vermittelt
  • Lehrunterlagen:
    Sie erhalten die umfangreichen und kompletten Lehrunterlagen in digitaler Form und wahlweise auch in Printform
  • Lehrmaterialien:
    Alle Lehrmaterialen werden von uns zur Verfügung gestellt
  • Gebrauchsartikel:
    Im Gesamtpaket sind alle Arbeitsmaterialien wie APM- und Segment-Stäbchen, Bandagierungsset und einiges mehr für den Eigengebrauch enthalten (Gesamtwert von 160,- Euro)
  • Exkursionen:
    Wir veranstalten Exkursionen in das anatomisch-pathologische Museum. Die Kosten für Eintritt und Spezialführungen sind im Gesamtpaket inkludiert.
  • Manus Bildungspass:
    Am Ende der Ausbildung erhalten Sie den Manus Bildungspass, mit dem zahlreiche Weiterbildungen vergünstigt sind, u. a. auch die Aufschulung zum/r Heilmasseur/in
 

Theoretischer Ausbildungsteil:

Anatomie, Physiologie, Pathologie, Hygiene, Erste Hilfe und Verbandstechnik, Sanitäts-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, Berufe und Einrichtungen im Gesundheitswesen, Dokumentation, Umweltschutz, Grundlagen der Kommunikation

Praktischer Ausbildungsteil:

Massagetechniken zu Heilzwecken: Klassische Heilmassage, Lymphdrainage und Komplexe physikalische Entstauungstherapie, Fußreflexzonenmassage, Bindegewebsmassage, Segmenttherapie, Akupunktmassage, Thermotherapie, Packungsanwendungen, Ultraschalltherapie

Praktikum:

Das Praktikum wird in einem Ambulatorium, in einer Kur- oder Krankenanstalt oder bei Ärzt/innen absolviert und läuft über etwa 6 Monate (durchschnittlich 35 Wochenstunden, die Arbeitszeiten können bei den einzelnen Praktikumsstellen variieren). Die Plätze werden vom Manus Ausbildungszentrum vermittelt.
Praktikumsentgelt: in einem Teil der Praktikumsstellen wird ein freiwilliges Entgelt bezahlt.
Vollendetes 17. Lebensjahr, gesundheitliche Eignung, einwandfreier Leumund, abgeschlossene Grundschulausbildung.
Die Ausbildungsplätze werden nach Qualifikation und Eignung vergeben. Über die Aufnahme entscheidet ein persönliches Vorstellungsgespräch im Rahmen eines Aufnahmeverfahrens.
 
  • 6 Monate schulische Ausbildung
  • 6 Monate Praktikum
  • Vollzeitausbildung; Dauer: 12 Monate, Unterrichtszeiten: Mo bis Fr 9.00 bis 16.00 bzw. 17.00 Uhr
  • Teilzeitausbildung; Dauer: 1,5 bis 2 Jahren, Unterrichtszeiten: durchschnittlich 2 Wochenenden pro Monat jeweils Sa und So 9.00 bis 17.00 Uhr, in einzelnen Fällen zusätzlich Freitag 17.00 bis 21.00 Uhr
  • Individuelle Ausbildungsvarianten

Medizinische/r Masseur/in: 1.690 UE (à 50 min), davon 875 UE Praktikum
Elektrotherapie: 140 UE (à 50 min), davon 60 UE Praktikum
Hydro- und Balneotherapie: 120 UE (à 50 min), davon 65 UE Praktikum
Gesamtumfang Medizinische/r Masseur/in inkl. beider Spezialqualifikationen: 1.950 UE (à 50 min)

  • Massagetätigkeit zu Heilzwecken im Angestelltenverhältnis
  • Ebenso bietet die Ausbildung alle Voraussetzungen, um zur Befähigungsprüfung für das gebundene Gewerbe der Massage antreten zu können.

Staatliches Zeugnis zum/r Medizinischen Masseur/in nach kommissioneller Abschlussprüfung
 

Ausbildungskosten Medizinische/r Masseur/in:

Medizinische/r Masseur/in: € 5.490,-
Medizinische/r Masseur/in plus Elektrotherapie: € 5.990,- 

Die Ausbildungskosten umfassen:
  • alle Kosten für den gesamten Unterricht
  • Lehrunterlagen in digitaler Form
  • Vermitttlung der Praktikumsplätze
  • alle Anmeldungs-, Prüfungs- und Zeugnisgebühren 


Komplettpaket Medizinische/r Masseur/in:

Komplettpaket inklusive Elektrotherapie und Hydro-, Balneotherapie: € 6.790,-

Im Komplettpaket ist alles inklusive:
  • Gesamtpaket Medizinische/r Masseur/in
  • Spezialqualifikation Elektrotherapie
  • Spezialqualifikation Hydro- und Balneotherapie
  • alle Anmeldungs-, Prüfungs- und Zeugnisgebühren
  • Lehrunterlagen digital und in gedruckter Form
  • Vermittlung der Praktikumsplätze
  • Alle Utensilien (Massagestäbchen für APM und SGM, Bandagierungsset, etc.)
  • Exkursion ins anatomisch-pathologische Museum der medizinischen Universität
Kostenfreie Teilzahlungsmöglichkeit in 6 oder 12 Monatsraten.
5% Rabatt bei Auszahlung bis 14 Tage vor Kursbeginn.

W7M3 04.09.2017 bis 09.10.2018 zur Anmeldung
W7M4 06.11.2017 bis 18.12.2018 zur Anmeldung
W8M1 10.03.2018 bis 09.12.2019 zur Anmeldung
W8M2 14.05.2018 bis 15.10.2019 zur Anmeldung
W8M3 03.09.2018 bis 12.11.2019 zur Anmeldung
W8M4 05.11.2018 bis 14.01.2020 zur Anmeldung

Individuelle Ausbildungsvarianten

Ein individueller Ausbildungsweg zum/r Masseur/in

Das Manus Ausbildungszentrum bietet bereits seit einigen Jahren ein völlig neues Ausbildungskonzept an, das in einer freien und flexiblen Zeiteinteilung den Berufsweg zum/r Medizinischen Masseur/in, zum/r Heilmasseur/in und zum/r Gewerblichen Masseur/in öffnet.

 Die Dauer und Intensität der Ausbildung richtet sich dabei – soweit wie möglich – nach Ihren persönlichen Möglichkeiten. 

Arbeit und Ausbildung – mit dem bewährten Bildungskonzept kein Widerspruch! 
Sie haben Familie? – Sie brauchen trotzdem nicht auf eine fundierte Ausbildung verzichten!  ​
Sie haben aufwändige Hobbies? Auch das lässt sich mit einer Ausbildung vereinbaren!


Folgende Zeitrahmen stehen Ihnen zur Verfügung:
Medizinische/r Masseur/in 1,5 bis 3 Jahre
Heilmasseur/in 1 bis 2 Jahre 

Die einzelnen Unterrichtsblöcke können an Wochenenden oder wochentags belegt werden.
 Der Stundenplan wird in Absprache mit Ihnen erstellt und an Ihre zeitlichen Kapazitäten und Möglichkeiten angepasst.
 Spezialqualifikationen in Elektrotherapie sowie Hydro- und Balneotherapie können ebenfalls berufsbegleitend erlangt werden. 

Praktikum und Berufsausübung:
Nach etwa zwei Drittel der Ausbildung kann das Praktikum zum/r Medizinischen Masseur/in begonnen werden, das in einer klinischen Einrichtung als Teilzeit- oder Vollzeittätigkeit absolviert wird. 
Falls Sie bereits früher in der Massagebranche arbeiten wollen, so können Sie bereits während der Ausbildung in einem Anstellungsverhältnis zu einem Gewerbebetrieb tätig werden (Massageinstitute, Hotellerie, Wellness-, Fitness- und Sportbetriebe oder ähnliches). 

Voraussetzungen:
Neben den allgemeinen Voraussetzungen zum/r Medizinischen Masseur/in ist ein persönliches Vorstellungsgespräch notwendig. In diesem werden neben der allgemeinen Eignung die zeitlichen Kapazitäten erörtert und ein Stundenplan erstellt, der soweit wie möglich auf Ihre persönlichen Möglichkeiten angepasst ist. 
  
Kosten:
Individuelle Ausbildung zum/r Medizinische/r Masseur/in: Aufzahlung 1.700,- Euro
Individuelle Ausbildung zum/r Heilmasseur/in: Aufzahlung 900,- Euro

Die Preise verstehen sich als Aufzahlung zu den regulären Preisen der Ausbildung, wobei die Ausbildungsvariante frei gewählt werden kann. Beinhaltet ist die Erstellung eines individuellen Stundenplans und eine persönliche Betreuung zur möglichst flexiblen Einteilung während der gesamten Ausbildungszeit. 

Ausbildungsbeginn:
Nach persönlicher Absprache

Verkürzte Ausbildungen zum/r Medizinischen Masseur/in für gewerbliche MasseurInnen nach §26MMHm

Masseur/innen, die die Befähigungsprüfung zum/r Gewerblichen Masseur/in absolviert haben, sind berechtigt, eine verkürzte Ausbildung zum/r Medizinischen Masseur/in zu absolvieren. Diese umfasst im Wesentlichen ein Praktikum im Umfang von 875 Stunden und im Bedarfsfall einen Vorbereitungslehrgang hierzu. 

Inhalt und Umfang:
Praktikum: 580 Stunden
Das Praktikum wird in Kliniken, Ambulatorien und anderen klinischen Einrichtungen absolviert. Die Praktikumsplätze werden vom Manus Ausbildungszentrum vermittelt.
Vorbereitungslehrgang: 
Die Vermittlung des Praktikumsplatzes setzt ein Medizinischen Masseur/innen gleichwertiges Wissen voraus. Dieses wird in einem Aufnahmeverfahren überprüft. Eventuell notwendige Aufschulungen ergeben sich aus diesem Aufnahmeverfahren und werden individuell festgelegt.

Dauer: 
  • Vollzeitpraktikum über 6 Monate oder Teilzeitzeitpraktikum
  • Individuelle Aufschulung nach Notwendigkeit
  • Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne 

Voraussetzungen: 
Abgeschlossene Befähigungsprüfung zum/r Gewerblichen Masseur/in 

Unterrichtseinheiten: 
580 UE (à 50 min) Praktikum plus eventuell individuell notwendige Aufschulungen 

Abschluss:
Staatliches Zeugnis zum/r Medizinischen Masseur/in nach Absolvierung des Praktikums 

Kosten:
Normalpreis: € 490,- plus Kosten für eventuell notwendige individuelle Aufschulungen 
Preis mit Bildungspass: € 460,- plus Kosten für eventuell notwendige individuelle Aufschulungen

Nostrifikationen nach §12 MMHmG

Personen, die im Ausland eine staatlich anerkannte Ausbildung zum/r Medizinischen Masseur/in absolviert haben, haben die Möglichkeit, eine Anerkennung der Ausbildung in Österreich zu beantragen. 

Die Einreichung der Unterlagen erfolgt bei der zuständigen Landesregierung (Sanitätsdirektion). Nach Ausstellung eines Bescheides über notwendige Aufschlungsmaßnahmen, können diese am Manus Ausbildungszentrum absolviert werden. 
Umfang, Dauer und Kosten richten sich nach dem jeweiligen Bescheid und werden individuell festgelegt. 
Wir beraten Sie gerne über die Schritte zur Einreichung und in weiterer Folge über den Ablauf der Aufschlungsmaßnahmen sowie deren Umfang und Kosten. 

Abschluss:
Staatliches Zeugnis zum/r Medizinischen Masseur/in nach kommissioneller Abschlussprüfung