Segment-Massage
Reflexzonentherapie über die Rückenmarksegmente

Die Manuelle Segmenttherapie ist ein neuraltherapeutisches Verfahren, das sich vorwiegend mit viszeral (d. h. die Organe betreffend) bedingten Körperdeckenveränderungen befasst. Mit Hilfe eines besonderen Tastbefundes können Veränderungen an der Körperdecke erkannt, gedeutet und exakt zugeordnet werden. Solche Veränderungen an der Oberhaut, der Subkutis und dem Bindegewebe lassen Rückschlüsse auf das ganze Segment zu.

Ein Segment ist ein vom gleichen Rückenmarksnerv versorgtes Gebiet, bestehend aus Haut, Muskulatur, Nerven, Gefäßen, Knochen und Organen. Der Reiz auf innere Organe erfolgt durch die strenge Zuordnung dieser Körperstrukturen auf das jeweilige Rückenmarksegment; als therapeutischer Reiz wird er durch eine spezielle Grifftechnik gesetzt, mit deren Hilfe Schmerzzustände der Haut ebenso erkannt und behandelt werden können wie Schmerzempfindlichkeiten und Spannungsänderungen der Muskulatur.
  • Erstellen und Auswerten eines Tastbefundes
  • Erlernen der Griffreihenfolge
  • Behandlungsvorschläge, Indikationen und Kontraindikationen

Keine

Segmentmassage ist Teil der Ausbildungen zum/r Medizinischen und zum/r Gewerblichen Masseur/in
 

32 UE (à 50 min.)

Segmentmassage ist Bestandteil der Ausbildung zum/r Gewerblichen Masseur/in und zum/r Medizinischen Masseur/in. Die Berufsberechtigung ergibt sich aus diesen Abschlüssen.

Für Medizinische Masseur/innen:
Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung im Angestelltenverhältnis

Für Heilmasseur/innen:
Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung in freiberuflicher Praxis

Für Gewerbliche Masseur/innen:
Anwendung zur Prävention

Als Einzelkurs: Anwendung als präventive Massagetechnik im Angestelltenverhältnis oder im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe
 

Diplom

Normalpreis: € 490,--
Ermäßigter Preis: € 450,--
Preis mit Bildungspass: € 410,--

W21SG1 02.10.2021 bis 17.10.2021
zur Anmeldung