Shiatsu Austria
Ausbildung seit mehr als 30 Jahren

Die Wurzeln der Shiatsu-Ausbildungen Austria („Shiatsu Austria“) liegen im Jahre 1985 und ihre inhaltliche Ausrichtung stellt eine Integration von traditionellem Shiatsu, traditioneller fernöstlicher Medizin und westlichen körperorientierten Techniken (unter Einbeziehung psychodynamischer und körperpsychotherapeutischer Ansätze) dar.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen entsprechend im traditionellen Shiatsu, in traditioneller fernöstlicher Medizin und Diagnostik, in ergänzenden westlichen, auch strukturellen Techniken der Körperarbeit, im achtsamen Umgang mit der/dem Empfangenden, in Selbsterfahrung und Selbstreflexion sowie in einer Einbeziehung moderner westlicher Erkenntnisse. Gemeinsam bilden alle diese Elemente eine umfassende und professionelle Ausbildung.

Im Zentrum des Logos von Shiatsu Austria steht die Kalligraphie des Schriftzeichens „rén“, das „Mensch“ oder „Person“ bedeutet. Damit soll die zentrale Ausrichtung der Shiatsu Austria sowie des Manus Ausbildungszentrums ausgedrückt werden: Im Mittelpunkt steht der Mensch.

Die Schule ist ÖDS-certifiziert und wird von Dr. Eduard Tripp geleitet. Weitere Informationen unter https://www.shiatsu-austria.at/index.php/schule

Shiatsu

Berufsausbildung zum/zur diplomierten Shiatsu-Practitioner/in in Zusammenarbeit mit der Shiatsu-Ausbildungen Austria

Die Gesamtausbildung für Shiatsu findet in Kooperation zwischen Manus und der Shiatsu-Ausbildungen Austria (Shiatsu-Austria) statt.

Die Ausbildung bietet eine fundierte Schulung in Shiatsu gemäß den gesetzlichen Vorgaben (Massageverordnung 2003, 2009) für die Erlangung des Gewerbescheins. Sie kann sowohl von Anfänger/innen als auch Quereinsteiger/innen mit Vorbildung als Ganzes oder modulweise gebucht werden.

Shiatsu-Ausbildung von Shiatsu-Ausbildungen Austria und Manus

Ihre Vorteile:
 
  • Durch den modularen Aufbau zeitliche Flexibilität
  • Durch den modularen Aufbau flexibler Einstieg in die Ausbildung
  • Module und Veranstaltungen sind einzeln buchbar
  • Unterricht von erfahrenen, in eigener Praxis aktiven Referent/innen
  • Der Ausbildungsleiter hat langjährige Erfahrung und ist Gründungsmitglied des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu
  • Detaillierte Arbeitsunterlagen (in Papierform und elekronisch)
  • Supervidierte Betreuung der 150 erforderlichen Übungsbehandlungen
  • Die Ausbildung entspricht den gesetzlichen Vorgaben für das Gewerbe und den erweiterten Kriterien des Österreichischen Dachverbandes für Shiatsu

Was sind Ihre Lernergebnisse am Ende der Ausbildung?

Mit dem Abschluss der Ausbildung haben Sie eine fundierte Ausbildung in Shiatsu, die sowohl Behandlungsansätze als auch Diagnostik (energetische Einschätzung) umfasst.

Sie können nach Absolvierung des Curriculums und der Abschlussprüfung (mit Beisitz des Dachverbandes) Ihren Gewerbeschein zum/r Shiatsu-Praktiker/in lösen.

Schon während der Ausbildung können Sie einzelne Module unmittelbar praktisch umsetzen und im Freundes- und Bekanntenkreis anwenden.

Wenn Sie einen entsprechenden Quellberuf haben, können Sie einzelne Module (oder auch den gesamten Lehrgang) besuchen und in Ihrer Praxis anwenden.

Zielgruppe:
 
  • Einsteiger/innen ohne Vorkenntnisse
  • Quereinsteiger/innen