Shiatsu Austria
Ausbildung seit mehr als 30 Jahren

Die Wurzeln der Shiatsu-Ausbildungen Austria („Shiatsu Austria“) liegen im Jahre 1985 und ihre inhaltliche Ausrichtung stellt eine Integration von traditionellem Shiatsu, traditioneller fernöstlicher Medizin und westlichen körperorientierten Techniken (unter Einbeziehung psychodynamischer und körperpsychotherapeutischer Ansätze) dar.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen entsprechend im traditionellen Shiatsu, in traditioneller fernöstlicher Medizin und Diagnostik, in ergänzenden westlichen, auch strukturellen Techniken der Körperarbeit, im achtsamen Umgang mit der/dem Empfangenden, in Selbsterfahrung und Selbstreflexion sowie in einer Einbeziehung moderner westlicher Erkenntnisse. Gemeinsam bilden alle diese Elemente eine umfassende und professionelle Ausbildung.

Im Zentrum des Logos von Shiatsu Austria steht die Kalligraphie des Schriftzeichens „rén“, das „Mensch“ oder „Person“ bedeutet. Damit soll die zentrale Ausrichtung der Shiatsu Austria sowie des Manus Ausbildungszentrums ausgedrückt werden: Im Mittelpunkt steht der Mensch.

Die Schule ist ÖDS-certifiziert und wird von Dr. Eduard Tripp geleitet. Weitere Informationen unter https://www.shiatsu-austria.at/index.php/schule