Berufsausbildung Shiatsu-Practitioner

Die Berufsausbildung Shiatsu ist eine dreijährige, berufsbegleitende Ausbildung nach den Richtlinien des österreichischen Dachverbandes. Sie schließt mit einer Diplomprüfung ab; sofort nach Ausbildungsende kann eine selbständige Tätigkeit mit Gewerbeschein aufgenommen werden. Wir bieten die professionelle und berufsbegleitende Shiatsu-Ausbildung gemeinsam mit der Shiatsu School of Attunement an.

Shiatsu hat seinen Ursprung in fernöstlichen Heilmethoden, deren Grundlage die Vorstellung von der Existenz einer allen Lebewesen innewohnenden dynamischen Kraft (Qi) ist.
Gesundheit und Wohlbefinden eines Menschen in seiner körperlichen, seelischen und geistigen Einheit sind Zustände harmonischer Ausgewogenheit (Verteilung) von Qi im Körper. Ist dieser Strom unbehindert, so fließt er gleichmäßig.

Das Ziel der Ausbildung ist es, unsere zukünftigen Absolvent/inn/en praxisorientiert und praxisnahe auf den Beruf vorzubereiten. Neben den Praxis-Modulen in der Schule umfasst die Ausbildung zahlreiche Praktika (wie etwa auch in der Rehaklinik und anderen Ausbildungsstätten). Diese bilden einen Schwerpunkt und eine Besonderheit unserer Shiatsu-Ausbildung. 
Die Philosophie von der Shiatsu School of Attunement
Berühren und Berührt-Werden sind Grundbedürfnisse des Menschen. Die dabei entstehenden Gefühle von Ruhe, Geborgenheit und Vertrauen entsprechen dem Yin, jene von Wärme, Ermutigung und Anregung dem Yang. In unserer Ausbildung schaffen wir einen Raum, um diese Erfahrungen zu erforschen.

Unsere Hände sind unglaublich empfindsam und aufnahmefähig. Diese sowie unser Spüren brauchen ebenso Zeit und Raum, um sich wieder entfalten zu können. Das Spüren des Ki ist dem Menschen angeboren und hängt hauptsächlich mit dem Yin-Aspekt des Shiatsudruckes zusammen: Das Herz von Shiatsu ist wie das Herz der Mutter.

Mit unseren Händen geben und nehmen wir. Dieser Kreislauf entspricht dem Lebensecho: we attune the body-mind
Die Philosophie von Attunement ist geprägt von der östlichen Denkweise und dem Gesetz von Yin und Yang. In diesem Sinne steht die Selbsterkenntnis im Mittelpunkt unserer Ausbildung; es gibt keine Trennung zwischen Theorie und Praxis; in diesem Sinne gilt das Prinzip der Erfahrung und Vorerfahrung (die Intuition), denn die Intuition ist die Mutter des Wissens.

Shiatsu unterstützt und fördert alle Wachstums-, Heilungs- und Reifungsprozesse, begleitet in schwierigen Lebensphasen und erleichtert den Übergang von einem Lebensabschnitt zum nächsten. Das Erlernen individueller Anwendungen ermöglicht ein tiefes Verständnis des Menschen und seiner persönlichen Ausdrucksweise.

Umfangreiche Informationen zur Shiatsu School of Attunement: www.attunement.at

Peter Krainer, Georg Vetchy, Brigitte Rieger, Christine Rackeseder, Maria Hietz, Anna Gruber-Laumer

1. Ausbildungsjahr:
Die Östlichen Prinzipien, Die Energy-Rules/Achtsamkeit, Das Körperbewusstsein, Die Ernährung / Hausapotheke, Die Grundkatas
 
2. Ausbildungsjahr:
Die traditionelle Befundung, Die Meridiane, Die Primärfunktionen, Das Shiatsu-Praktikum, Die Meridiankatas
 
3. Ausbildungsjahr:
Vertiefende Befundung, Der Wahrnehmer, Spezielle Techniken - Ampuku, Fachbereiche, Diplomarbeit
 
Detaillierte Angaben zu den Lehrinhalten der einzelnen Jahre finden Sie auf: www.attunement.at

Dreijährige, berufsbegleitende Ausbildung nach den Richtlinien des österreichischen Dachverbandes für Shiatsu. Die Anmeldung ist jeweils für ein Ausbildungsjahr verbindlich. Abschluss mit Diplomprüfung.

1260 UE (à 50 min)

Zusätzlich:
5 Einzel- und ein 10er-Block Shiatsu-Selbsterfahrung
Diplomarbeit inkl. 3 dokumentierter Fallstudien

Nach der Diplomprüfung kann sofort der Gewerbeschein gelöst werden.
Berufsberechtigung: selbstständig, mit eigenem Gewerbeschein

Diplomprüfung zum Shiatsu-Practitioner

Die reinen Ausbildungskosten, der gesamten 3jährigen Ausbildung, belaufen sich auf rund € 8700.--
 
Inklusive aller Skripten, Lehrmaterialien und schulinterner Prüfungsgebühren (ÖDS-Gebühren fallen extra an)
Bitte um Beachtung - im Gegensatz zu den meisten anderen Ausbildungsstätten umfassen die Gesamtkosten auch die zusätzlich erforderlichen Ausbildungsteile Erste Hilfe (im Umfang von 30 Stunden) und Hygiene (im Umfang von 20 Stunden)!

Die Kosten im Detail:
Das 1. Kursjahr:  2300.- € 
Das 2. + 3. Kursjahr: je 2500.- € 
Das Praktikum-Schule: 380.- € / pro Zyklus 
Das Praktikum-Klinik: 450.- € / pro Zyklus 
Das Praxis-Feedback je nach Umfang, mindestens 130.- € 
Wer Medizinisches Grundwissen, das anerkannt werden kann, nachweist, erhält einen Rabatt bis 700.- € auf die Gesamtkosten.

Zusätzlich schreibt der ÖDS vor:
Die Shiatsu-Selbsterfahrung ca. 750.- € 
Die Studentenmitgliedschaft beim ÖDS dzt. 40.- €
oder die Diplomprüfungsgebühr des ÖDS 110.- €

W7SH1 25.11.2017 bis 25.11.2020 zur Anmeldung