Cranio-Sacrale-Osteopathie

Die funktionelle Einheit zwischen Schädel und Kreuzbein wird als cranio-sacrales System bezeichnet.

Mobilitätseinschränkungen in diesem Bereich können zu Störungen und Symptomen im ganzen Körper führen. Durch feinste Techniken ist es möglich diese Einschränkungen zu finden und zu behandeln. Basis für diese Arbeit sind exakte anatomische Kenntnisse und Vertrauen in Ihre Hände. Viele Informationen, die Ihnen Ihre Hände vermitteln sind wissenschaftlich nicht erklärbar und dennoch sind sie real.

Cranio-Sacrale-Osteopathie

Dauer:

48 UE 

Kosten:

€ 590,-

Voraussetzungen:

keine

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 – 17:00 Uhr

Referent:

Mag. Werner Degen

Die nächsten Kurse

12 Aug

Cranio-Sacrale-Osteopathie
12.08.2024 - 16.08.2024

Ohrreflextherapie

Eintauchen in die Welt der Ohrreflextherapie

Entdecke die Ohrreflextherapie – eine faszinierende Methode, bei der das Ohr als Spiegel des Körpers genutzt wird. Unsere Ohren sind nicht nur fürs Hören da, sondern auch eine Landkarte unserer Gesundheit. Jeder Teil des Ohrs entspricht einem bestimmten Bereich oder Organ des Körpers. Diese Methode, auch Aurikulotherapie genannt, beruht auf der Idee, dass durch Stimulation bestimmter Punkte am Ohr, man Beschwerden im Körper lindern kann.

Indikationen:
Schmerzlinderung: Ideal bei Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen oder Muskelverspannungen.
Stressreduktion: Hilft bei Angstzuständen, Schlafstörungen und allgemeiner Stressbewältigung.
Förderung der Selbstheilungskräfte: Unterstützt den Körper dabei, seine natürlichen Heilungsprozesse zu aktivieren.
Verbesserung der Körperwahrnehmung: Erhöht das Bewusstsein für körperliche und emotionale Zustände.
In diesem Kurs lernst du die Grundlagen der Ohrreflextherapie, wie man die Reflexpunkte identifiziert und richtig stimuliert. Durch praktische Übungen wirst du schnell fähig sein, diese Methode anzuwenden und für diverse Indikationen abzuwandeln.

Für wen ist dieser Kurs?
Dieser Kurs ist für jeden geeignet, der einen ganzheitlichen Ansatz zur Gesundheitsförderung sucht, egal ob routinierte*r Therapeut*In, Heilmasseur*In oder medizinisch interessierter Laie.

Melde dich jetzt an und öffne die Tür zu einer Welt voller therapeutischen Möglichkeiten– direkt auf deinem Ohr!

Ohrreflextherapie

Dauer:

8,4 UE 

Kosten:

€ 160,-

Voraussetzungen:

keine

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 – 17:00 Uhr

Referent:

siehe Anmeldeseite

Die nächsten Kurse

20 Jun

Ohrreflextherapie
20.06.2024 - 20.06.2024

Dorn & Breuss Grundkurs

Sanfte Wirbelsäulenkorrektur nach Dorn & Breuss

Die sanfte Arbeit belastet weder Bänder noch Gelenke und bietet gleichzeitig eine effektive Korrekturmöglichkeit.
Die Wirbel- und Gelenkskorrektur nach Dieter Dorn korrigiert Wirbelfehlstellungen über leichte Bewegungen der umgebenden Weichteilstrukturen.
Die Methode nach Rudolf Breuss stellt die Basis für eine völlig schmerzfreie Lösung der Wirbelsäule dar.
Die Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn und Breuss ist eine einfache, aber unglaublich wirksame Behandlungsmöglichkeit, um Blockaden und Fehlstellungen in den Gelenken und in der Wirbelsäule erkennen und lösen zu können.

Die Grundtechnik nach Rudolf Breuss ermöglicht den Einstieg in die sanfte Wirbelsäulenarbeit. In Kombination mit der Methode nach Dieter Dorn können Gelenkblockaden und Fehlstellungen auf sanfte Art und Weise gelöst werden. Durch die weichen Bewegungen der umgebenden Muskelpartien mittels sanften Daumendrucks werden weder Gelenke noch Bänder oder Knorpel belastet.

Dorn & Breuss Grundkurs

Dauer:

16 UE 

Kosten:

€ 380,-

Voraussetzungen:

keine

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 – 17:00 Uhr

Referent:

siehe Anmeldeseite

Die nächsten Kurse

26 Jun

Dorn & Breuss Grundkurs
26.06.2024 - 27.06.2024

Subkutane Reflextherapie nach H. Häfelin

Die subkutane Reflextherapie nach Hermann Häfelin ist eine Weiterentwicklung der klassischen Bindegewebsmassage nach Elisabeth Dicke.
Nach exakter Befundung der gesamten Körperdecke kann punktgenau ein Spannungsausgleich im Bindegewebe erzielt werden, welcher sich positiv auf die pathologischen Veränderungen im Körper auswirkt. Über- bzw. Unterspannungen im Bindegewebe werden ausgeglichen, der individuelle Normturgor soll wieder hergestellt werden.


Kursinhalt:

  • Ganzkörperbefundung entlang der Benninghoff´schen Spaltlinien
  • Erlernen der unterschiedlichen Griffarten
  • Indikationen und Kontraindikationen der SRT
  • Erstellen verschiedener Behandlungskonzepte

Subkutane Reflextherapie nach H. Häfelin

Dauer:

16 UE 

Kosten:

€ 280,-

Voraussetzungen:

Medizinische Massage

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 – 16:50 Uhr

Referent:

siehe Anmeldeseite

Die nächsten Kurse

29 Apr

Subkutane Reflextherapie nach H. Häfelin
29.04.2024 - 07.05.2024

Weg in die Selbständigkeit

Dieser Kurs richtet sich einerseits an Personen, die sich selbstständig machen wollen, aber auch Personen, die bereits selbstständig sind und ihr wirtschaftliches Wissen vertiefen möchten.Ziel dieses Workshops ist es Interessierte praxisnah und speziell auf Gesundheitsberufe abgestimmt auf dem Weg zum eigenen Unternehmen zu unterstützen.

Kursinhalt:

  • Formelle Gründung / Welche Unternehmensform
  • Businessplan
  • Finanzierung und Kalkulation
  • Kunden und Markt
  • Organisation des Unternehmens inkl. Einblick in die Buchhaltung
  • Marketing und Werbung
  • Gewerbeschein
  • Einkommenssteuer
  • SVA
  • Digitale Tools für Marketing, Websites & Buchhaltung
  • Digitale Trends
  • Datenschutz für Gesundheitsberufe

Weg in die Selbständigkeit

Dauer:

8 UE 

Kosten:

€ 150,-

Voraussetzungen:

keine

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 bis 16:50 Uhr

Referent:

siehe Anmeldeseite

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul A & B

Die Manipulativmassage wurde vom Schweizer Arzt Dr. J. C. Terrier (1918 – 1992) entwickelt.
“Terrier” ist eine Form der manuellen Techniken für alle peripheren Gelenke sowie für die Wirbelsäule. Es werden Quer- und Längsfriktionstechniken sowie fasziale Griffe mit gleichzeitiger, gelenksschonender, kontrollierter “passiver” Mobilisation verbunden. Die Manipulativmassage nach Terrier verbessert die Beweglichkeit, harmonisiert den Tonus der gelenksumgebenden Muskulatur und fördert gelöste Bewegung. Sie beseitigt lokale trophische Störungen des Gewebes. Mit ihren vielfältigen Druck- und Dehnreizen der “passiven” Mobilisation und der manuellen Techniken, spricht diese Methode vor allem das System der Propriorezeptoren/Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an und löst effizient Verklebungen, löscht Triggerpunkte und besitzt dabei eine auffallend starke schmerzhemmende Komponente.

 Kursinhalt: 

  • Geschichte und die Entwicklung der Mainpulativmassage nach Dr. Terrier
  • Grifftechniken und „Behandlungsmanöver“ der Manipulativmassage
  • Befunderhebung
  • Bestimmen eines individuellen Behandlungsablaufs den Behandlungsprinzipien folgend
  • Durchführen einer gewebsspezifischen Befunderhebung auch während der Behandlung
  • Pathophysiologien der Indikationen und Kontraindikationen der Manipulativmassage
  • individuelle Behandlungspläne
  • Verstehen von möglichen Überreaktionen und wie reagiere ich darauf
  • Anatomie und grundlegende biomechanische Prinzipien des muskuloskelettalen Systems
  • Palpation und Interpretation unterschiedlicher Gewebsstrukturen und die darauf abgestimmte
  • Befunderhebung und Behandlung von Schultergelenk, Schültergürtel und Halswirbelsäule
  • Wiederholung aus TA
  • Befunderhebung und Behandlung von Hüftgelenk, Lendenwirbelsäule, Brutswirbelsäule

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul A&B

Referent:

Andreas Bökelberger

Dauer:

54 UE 

Kosten:

€ 599,-

Voraussetzungen:

Medizinische Massage

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 bis 17:40 Uhr

Die nächsten Kurse

18 Okt

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul A&B
18.10.2024 - 27.10.2024

Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul B

Die Manipulativmassage wurde vom Schweizer Arzt Dr. J. C. Terrier (1918 – 1992) entwickelt.
“Terrier” ist eine Form der manuellen Techniken für alle peripheren Gelenke sowie für die Wirbelsäule. Es werden Quer- und Längsfriktionstechniken sowie fasziale Griffe mit gleichzeitiger, gelenksschonender, kontrollierter “passiver” Mobilisation verbunden.

Die Manipulativmassage nach Terrier verbessert die Beweglichkeit, harmonisiert den Tonus der gelenksumgebenden Muskulatur und fördert gelöste Bewegung. Sie beseitigt lokale trophische Störungen des Gewebes.

Mit ihren vielfältigen Druck- und Dehnreizen der “passiven” Mobilisation und der manuellen Techniken, spricht diese Methode vor allem das System der Propriorezeptoren/Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an und löst effizient Verklebungen, löscht Triggerpunkte und besitzt dabei eine auffallend starke schmerzhemmende Komponente.

Kursinhalt:

  • Wiederholung der theoretischen Grundlagen aus TA
  • Grundverständnis zum Thema Schmerz
  • Praktischer Behandlungsaufbau und die einzelnen „Behandlungsmanöver“ von Lenden- und Brustwirbelsäule sowie Hüftgelenk
  • Praktisches Wiederholen von Schultergelenk und Halswirbelsäule
  • Der ideale Einsatz der Grifftechnik und deren Wirkungsweise, ökonomisches Handling
  • Der Absolvent erlangt die Fähigkeit, die Manipulativmassage nach Abschluss des Lehrganges umgehend erfolgreich und indikationsgerecht die erlernten Gelenksregionen anzuwenden

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul B

Referent:

Andreas Bökelberger

Dauer:

27 UE 

Kosten:

€ 310,-

Voraussetzungen:

Medizinische Massage,
Manipulativmassage Modul A

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 bis 17:40 Uhr

Die nächsten Kurse

25 Okt

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul B
25.10.2024 - 27.10.2024

Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul A

Die Manipulativmassage wurde vom Schweizer Arzt Dr. J. C. Terrier (1918 – 1992) entwickelt.
“Terrier” ist eine Form der manuellen Techniken für alle peripheren Gelenke sowie für die Wirbelsäule. Es werden Quer- und Längsfriktionstechniken sowie fasziale Griffe mit gleichzeitiger, gelenksschonender, kontrollierter “passiver” Mobilisation verbunden.

Die Manipulativmassage nach Terrier verbessert die Beweglichkeit, harmonisiert den Tonus der gelenksumgebenden Muskulatur und fördert gelöste Bewegung. Sie beseitigt lokale trophische Störungen des Gewebes.

Mit ihren vielfältigen Druck- und Dehnreizen der “passiven” Mobilisation und der manuellen Techniken, spricht diese Methode vor allem das System der Propriorezeptoren/Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an und löst effizient Verklebungen, löscht Triggerpunkte und besitzt dabei eine auffallend starke schmerzhemmende Komponente.

Kursinhalt:

  • Geschichtliche Entwicklung und Entstehung der Technik
  • Neurophysiologische Grundlagen im Zusammenhang mit der Manipulativmassage
  • Einblick in die Manuelle Therapie
  • Theoretische und praktische Grundlagen der Befunderhebung
  • Pathophysiologie/ Indikationen und Kontraindikationen
  • Praktischer Behandlungsaufbau und die einzelnen „Behandlungsmanöver“ von Schultergelenk, Schultergürtel, Halswirbelsäule
  • Der ideale Einsatz der Grifftechnik und deren Wirkungsweise, ökonomisches Handling
  • Der Absolvent erlangt die Fähigkeit, die Manipulativmassage nach Abschluss des Lehrganges umgehend erfolgreich und indikationsgerecht die erlernten Gelenksregionen anzuwenden

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul A

Referent:

Andreas Bökelberger

Dauer:

27 UE 

Kosten:

€ 310,-

Voraussetzungen:

Medizinische Massage

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, z. B. als Gewerbliche:r Masseur:in oder Heilmasseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw. im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00 bis 17:40 Uhr

Die nächsten Kurse

18 Okt

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul A
18.10.2024 - 20.10.2024

Softlaser-Anwendungen

Die Anwendung des Low-Level-Lasers ist eine Regulationstherapie. Am Ort der Bestrahlung wird elektromagnetische in biochemische Energie umgewandelt; diese fördert die ATP-Synthese in der Körperzelle und stellt so Energie für alle Lebensvorgänge der Zelle bereit. Auf dieser Weise erhöht sich der Zellstoffwechsel auch in gestörten oder geschädigten Zellen und verbessert die Heilungstendenz.

Die Effekte der Low-Level-Anwendung sind:

  • Schmerzlinderung durch Beeinflussung von Biomediatoren im Körper (Histamin, Bradykinin, „Substanz P“)
  • Verminderung von Schwellungen durch verbesserte Mikrozirkulation und Lymphdrainage sowie beschleunigte Resorption
  • Entzündungshemmung durch geringere Freisetzung von Entzündungsmediatoren im Körper
  • Beschleunigung der Wundheilung durch schnellere Bildung von Bindegewebsfasern und Reepithelisation
  • Durchblutungsförderung
  • Verminderung des Infektionsrisikos
  • Die Low-Level-Laseranwendung ist bei ordnungsgemäßer Anwendung nebenwirkungsfrei

Low-Level-Laser werden auch zur Laserpunktur verwendet: Diese erreicht eine Energiezufuhr ins Meridiansystem über die Bestrahlung von Akupunkturpunkten, deren Tiefenwirkung auf diese Weise auch für Masseur/innen und Physiotherapeut/innen nutzbar gemacht wird.
Für das praktische Arbeiten stehen Lasergeräte in ausreichender Zahl mehrerer verschiedener Hersteller zur Verfügung

Kursinhalte:

  • Ausbildung zum/r Laserschutzbeauftragten gemäß EN 60825-1 (für den Betrieb von Lasereinrichtungen ab der Klasse 3B erforderlich) und lt. ÖNORM S1100
  • Lasersicherheit
  • Handhabung, Anwendungen, Gefahren des Lasers
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Praktischer Einsatz des Lasers zur Unterstützung der Massage und der manuellen Therapie
  • Praktischer Einsatz zur Gelenksbehandlung
  • Wundmanagement und Narbenentstörung mit den Soft-Laser
  • Praktischer Einsatz an Akupunkturpunkten und im Meridiansystem
  • Triggerpunktbehandlung
Hier gibt es auch ein kleines Einführungs- und Erklärungsvideo dazu:

Softlaser-Anwendungen

Referentin:
Voraussetzungen:

Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich

Dauer:

16 UE

Berufsberechtigungen:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden  Berufsberechtigung.

Für Medizinische Masseur:innen:
Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung im Angestelltenverhältnis

Für Heilmasseur:innen:
Anwendung zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung in freiberuflicher Praxis

Für Gewerbliche Masseur:innen:
Anwendung zur Prävention

Für Energetiker:innen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen und energetischen Ausgewogenheit mittels Lichtquellen

Kosten:

€ 480,-

Kurszeiten:

09:00 – 17:00 Uhr

Die nächsten Kurse:

24 Feb

Lasertherapie - Sicherheit und Praxis
24.02.2024 - 25.02.2024

Schröpfen, Moxibustion, Gua Sha

In der Moxibustion werden bestimmte Körperstellen, meist Akupunkturpunkte, mit Hilfe von Moxakraut (Beifußkraut) erwärmt. Beim Schröpfen wird mittels „Schröpfköpfen“ direkt auf der Haut ein Vakuum erzeugt, wodurch es in den betreffenden Hautbezirken zu einer massiven Mehrdurchblutung kommt. Dadurch werden Schmerzen abgeleitet, Verspannungen gelöst und die Durchblutung verbessert.

Kursinhalt:

  • Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • Theoretischer Hintergrund der Moxibustion
  • Praktische Anwendung der Moxibustion mittels
    • Moxazigarren
    • Moxawolle
    • Moxakegeln
    • Moxakasten
    • Moxabrenner
  • Theoretischer Hintergrund des Schröpfens
  • Praktische Anwendung des “unblutigen” Schröpfen mittels
    • Ventil und Pumpe
    • Schröpfglas
    • Bambus
  • Allgemeine Wirkprinzipien von Gua Sha Fa (Schabemethode) mit praktischer Anwendung

Schröpfen, Moxen, Gua Sha

Dauer:

16 UE

Kosten:

€ 400,-

Voraussetzungen:

keine

Berufsberechtigung:

Die praktische Anwendung der in diesem Kurs erworbenen Kenntnisse erfolgt ausschließlich auf der Basis einer bestehenden Berufsberechtigung, zB als Gewerbliche:r Masseur:in.

Bei Belegung als Einzelkurs ist die Anwendung zu privaten Zwecken und im Rahmen der Familien- und Nachbarschaftshilfe möglich bzw im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses.

Kurszeiten:

09:00-17:00 Uhr

Referent:

siehe Anmeldeseite

Die nächsten Kurse

11 Okt

Schröpfen, Moxibustion und Gua Sha
11.10.2024 - 12.10.2024